Zum Inhalt

Gäste des Lehrstuhls

In diesem Bereich finden Sie Informationen über unsere Gastvorträge:

PROF. DR. MARC GRUBER (College of Management of Technology at EPFL), 2021 -> verschoben wegen COVID-19

PROF. DR. AARD GROEN (University of Groningen) Thema: Entrepreneurship & Valorisation, 01/2020 -> verschoben wegen COVID-19

PROF. RAY LAND (Durham University) Thema: Threshold Concepts in Economics Education, 01/2019

PROF. DR. ALAIN FAYOLLE (EMLyon Business School), Thema: Entrepreneurship Education, 01/2018

PROF. DR. MING FAI PANG (University of Hong Kong) Thema: Ökonomische Bildung, 05/2016

CHRISTIAN LINDNER (FDP-Chef) Podiumsdiskussion: Die Bedeutung der Unternehmensgründung für die Region und die Bundesrepublik, 01/2016

PEER STEINBRÜCK (Ex-Bundesfinanzminister) Podiumsdiskussion: Die Bedeutung der Unternehmensgründung für die Region und die Bundesrepublik, 01/2016

UDO DOLEZYCH (Präsident der IHK Dortmund ) Podiumsdiskussion: Die Bedeutung der Unternehmensgründung für die Region und die Bundesrepublik, 01/2016

PROF. SHAKER A. ZAHRA (University of Minnesota) Thema: Industry Knowledge Characteristics, Prior Experience and New Venture Survival, 04/2015

PROF. DR. NORBERT LAMMERT (Präsident des Deutschen Bundestages) Festrede:  Europa – zur inneren und äußeren Verfassung der Union, 01/2015

PROF. A. GROEN (Universität Twente & Universität Groningen) Thema: Best Practices in Academic Entrepreneurship, 12/2014

DAVID SIMMONDS (University of Chichester, Großbritannien) Themen: Servant leadership, Teamwork and Communication und Natural Learning, 01/2014

ANDREAS MÜLLER (Leopold–Hoesch-Berufskolleg der Stadt Dortmund) Thema: Kooperatives Lernen, 11/2012

GERHARD SCHRÖDER (Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland a.D.) Festrede: Perspektiven und Herausforderungen für Deutschland und Europa in einer globalisierten Welt, 2012

PROF. PETER DAVIES, PHD (Gambrinus Fellow - University of Birmingham, Großbritannien) Thema: Threshold Concepts, 2010

DAVID SIMMONDS (Westminster University, Großbritannien) Thema: Forschungsmethoden und Konzepte der Ökonomischen Bildung, 2010

KERSTIN VOGLER (Schuldnerberatung, SKM Katholischer Verein für soziale Dienste in Dortmund e.V.) Thema: Alles im Griff! - Unterricht zum Umgang mit Geld, 2009

TITUS DITTMANN (Geschäftsführer Titus Rollsport GmbH, Münster) Thema: Vom Lehrer zum Gründer, 2008

STEFAN KRIEGL (Ballett Dortmund Referent für Marketing und Werbung) Thema: Die Ballettarbeit, die Zielsetzung des Balletts und das Selbstverständnis als kulturelle Einrichtung, 2009

JOCHEN SCHOLZ (Abteilungsleiter Abt. I am Oberstufenzentrum Bürowirtschaft und Dienstleistungen Berlin) Thema: Chancen beim Ensatz des erp4school-Mandanten in der Hochschulbildung, 2008

PROF HERBERT SHERMAN, PhD (Gambrinus Fellow- Long Island University NewYork, USA) Thema: Case Writing in Business Education, 2008

DAVID SIMMONDS (University of Westminster London, Großbritannien) Workshop: Complexity Sciences and Human Resource Management, 2007

DR. DR. GUIDO STRUNK (Wirtschaftsuniversität Wien, Österreich) Wirtschaftsdidaktisches Kolloquium: Complexity Sciences and Business Education, im Sommersemester 2007, 2008 und 2009

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Um mit dem Auto vom Campus Nord zum Campus Süd zu gelangen, besteht die Verbindung über den Vogelpothsweg / die Baroper Straße. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Auto auf einem der Parkplätze des Campus Nord abzustellen und die H-Bahn (hängende Einschienenbahn) zu nutzen, die die beiden Standorte bequem verbindet.

Direkt unter dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark.

Straßennavigation von und zur Technischen Universität Dortmund:

OpenStreetMap Routing Machine

Das Dokument bzw. die Grafik stellen sehr vereinfacht die Autobahnen und Bundesstraßen rund um die Technische Universität Dort­mund dar:

Umgebungskarte (PDF)

Umgebungskarte (Grafik)

Die Onlinekarte unterstützt beim Auffinden von und Navigieren zwischen Einrichtungen und Gebäuden auf dem Campus:

Interaktive Campuskarte

Dieses Dokument enthält einen einfachen Campusplan in deutsch und englisch:

Campusplan (PDF)